19. November 2007

Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es!

Filed under: Mediales — Freerk @ 20:04

Auch im Fernsehen!

13. November 2007

Ich gehe auf die falschen Parties

Filed under: Mediales — Freerk @ 19:03

Contrary to popular belief bringing a lion to a dinner party is not generally welcomed.

18. Oktober 2007

Filed under: Mediales — Freerk @ 11:48

Egoload - Energischer Macher

19. Juli 2007

SPAM

Filed under: Mediales — Freerk @ 18:06

outcheating

Besonders romantisch war ich eigentlich nie.
Aber das finde selbst ich etwas direkt.

25. Mai 2007

Filed under: Mediales — Freerk @ 00:31

Herrjeh. Ene Fuss.
So werden wir also ab heute auf den Laufstegen der Welt repräsentiert.

29. April 2007

Filed under: Mediales — Freerk @ 17:46

Aus der Reihe “Seltsame Google-Referer”
heute Platz 21:

weltweiter thermonuklearer krieg

27. April 2007

Filmstöckchen

Filed under: Mediales — Freerk @ 22:52

Nilzenburger bewirft mich. Das ist nervig – aber was solls. Is ja eh grad Flaute. Bei 30 Grad Zimmertemperatur. Also Nilz, nur für dich:

1. Ein Film, den Du mehr als zehnmal gesehen hast…
La Haine! Mit Abstand mein absoluter Lieblingsfilm. Da hat sich in den letzten 10 Jahren auch nichts dran geändert. Das ist erstaunlich, denn sonst ist einem ja manch alte Vorliebe peinlich. Aber nicht bei Hass. Der hält auch nach heutigen Maßstäben immer noch jeder Kritik stand. Der Knaller ist natürlich, dass Mathieu Kassovitz mit dieser Fiktion auch das Drehbuch zur Realität geschrieben zu haben scheint. Und zwar exakt.

2. Ein Film, den du mehrfach im Kino gesehen hast…
Oha. Viele gibts da nicht. Terminator 1 & 2, in einer dieser schrecklich zemürbend langen Kinonächte im Cinema Ostertor. Sowas konnte man doch nur als Teenager leisten, oder? Körperlich. Atze ist mal bei irgend einem ersten Teil auf dem Klo eingeschlafen und wurde morgens von der Putzfrau geweckt.

3. Nenne eine/n Schauspieler/in, wegen dem/r Du eher geneigt wärst, einen Film zu sehen…
Zeitgenössisch? Keine Ahnung! Jürgen Vogel fand ich immer gut. Und Jessica Schwarz scharf! Schön auch in Kammerflimmern. Ja also dann: Jessica Schwarz!

4. Nenne eine/n Schauspieler/in, wegen dem/r Du weniger geneigt wärst, einen Film zu sehen…
Au mann. Na diese ganzen komödiantischen Marionetten: Sandler, Stiller, Ferrell, Black, Wilson. Und ihre deutschen Äquivalente. Spielen alle dasselbe. Immer. Die wirken an der Kinokasse wirklich überaus abschreckend.

5. Ein Film aus dem Du regelmäßig zitierst…
Tadellöser & Wolff oder Ein Kapitel für sich. Die kann ich mitsprechen. Die Filmische Adaption der gleichnamigen Bücher von Walter Kempowski. Oder natürlich Der Clou mit Newman und Redford! Das kommt davon, wenn man mit dem Arsch spielt, Lonnemad!

6. Ein Musical, von dem Du alle Texte der darin gesungenen Songs auswendig weißt…
Musicals? Sehr witzig! Das sind diese Filme wo gesungen wird, oder? Ich befürchte da gibt es nur einen: Dancer in the Dark vom geschätzten Lars von Trier. Liegt natürlich nicht an Lars sondern an Frau Guðmundsdóttir. Schöner Film übrigens! Wenns einem mal zu gut geht!

7. Ein Film, bei dem Du mitgesungen hast…
Das traue ich mich nicht mehr. Hab ich aber mal, zum Beispiel bei Highlander. Who wants to sing for ever?

8. Ein Film, den jeder gesehen haben sollte…
Ja wie, gesehen haben sollte? Pflicht? Oder Sehenswert?
Für die filmische Wahrheit: Rashomon und Die üblichen Verdächtigen und Fight Club.
Den einen oder anderen Jarmusch? Bestimmt Down by Law.
Snatch und Casino?
Apocalypse Now definitiv.
Ach ja, und: Annie Hall!

9. Ein Film, den Du besitzt…
Einen, okay. Da gibts ja eh nur ne Handvoll. Ich sage mal: Bananas mit Sylvester Stallone.

10. Nenne eine/n Schauspieler/in, die ihre Karriere nicht beim Film startete und die dich mit ihren/seinen schauspielerischen Leistungen positiv überrascht hat…
Hockey: Marius Müller-Westernhagen in Theo gegen den Rest der Welt.
Ralle: Arnold Schwarzenegger in Alles.
Und ich: Tom Waits und John Lurie auch in Alles.
Und eigentlich ja auch Christian Ulmen.

11. Hast Du schon einmal einen Film in einem Drive-In gesehen?
Nein.

12. Schonmal in einem Kino geknutscht?
Trägt der Papst nen lustigen Hut? ;)

13. Ein Film, den Du schon immer sehen wolltest, bisher aber nicht dazu gekommen bist…
American Pie. Im Ernst.
Also im Ernst nicht gesehen.

14. Hast Du schon jemals das Kino verlassen, weil der Film so schlecht war?
Zählen Filmfestivals? Dann müsste man die Frage umdrehen: Hast Du schon jemals das Kino nicht verlassen, weil der Film so gut war? Aber im Ernst: Ja, habe ich.

15. Ein Film, der Dich zum Weinen gebracht hat…
Damals E.T. Danch nichts mehr, befürchte ich.

16. Popcorn?
Ja. Und zwar fifty-fifty süß und salzig. Ein Bier? Gerne.

17. Wie oft gehst Du ins Kino?
Selten. Vielleicht einmal im Monat?

18. Welchen Film hast Du zuletzt im Kino gesehen?
The Number 23 mit Jim Carrey. WAR SCHLECHT! WAR ZU LANG!

19. Welches ist Dein Lieblingsgenre?
Das Melodram. Das ist immer die Basis. So wie die Physik. Alles folgt den Gesetzen des Dramas.

20. Was war Dein erster Film, den Du im Kino gesehen hast?
Das Dschungelbuch von Walt Disney. Mit meinem Vater.

21. Welchen Film hättest Du lieber niemals gesehen?
Star Wars, Episode I – III.

22. Was war der merkwürdigste Film, den Du mochtest?
Erst kürzlich: Factotum mit dem wirklich grandiosen Matt Dillon. Echt sehenswert. Muss man aber Bukowski für mögen, befürchte ich.

23. Was war der beängstigendste Film, den Du je gesehen hast?
Vielleicht die Blechtrommel, die ich mit 8 geguckt hab? Nein. Wahrscheinlich doch eher Alphaville (Lemmy Caution gegen Alpha 60) von Jean-Luc Godard. Ein Nouvelle Vague-Film, den ich an der KHM gucken musste. Der Film verwendet eine eigene Version von George Orwells Neusprech, einer künstlich veränderten, manipulierenden Sprache.

24. Was war der lustigste Film, denn Du je gesehen hast?
Down by Law von Jim Jarmusch. Unter anderem mit Roberto Begnini.
Und vielleicht Schwarze Katze, weisser Kater.

20. April 2007

Filed under: Mediales — Freerk @ 14:07

Folgendes Teil finde ich total Klasse. Wer hat beim Textilen Gestalten aufgepasst und bastelt mir sowas?

(more…)

20. März 2007

Einen Zutat

Filed under: Kulinares,Mediales — Freerk @ 11:48

Oh man, Leute. Muss denn jetzt eigentlich jeder Fernsehkoch so ein Schmunzeln aufsetzen, wenn er Vorbereitetes aus dem Zylinder holt? So nach dem Motto: Ja, ich weiß, dass ist Ihnen gegenüber jetzt nicht ganz aufrichtig, aber. Das wurde doch früher nicht gemacht? Da waren Fernsehköche noch Köche und keine Komödianten. Ha ha ha, schaun Sie mal, was man im TV so machen kann.

Ach, wo ich gerade dabei bin: Die Hauptzutat in süddeutschen Fernsehküchen ist ja eigentlich der unbestimmte Akkusativ. Dazu geben wir einen Honig und einen Thymian. Zum Schluss noch einen Pfeffer. Ich meine, das klingt natürlich großartig. Wenn man es erstmal verstanden hat. Wahrscheinlich ist das eh wieder so ein Ding wie mit der doppelten Verneinung. Aber beim Fisch, da kommts denä Spaghettifresser kein Parmigiano nicht rein.

8. März 2007

Filed under: Mediales — Freerk @ 21:32

Ich hoffe ja insgeheim, dass Heidi Germany´s next Topmodel wird.

5. März 2007

Weiß man bei Vincent Gallo…

Filed under: Mediales — Freerk @ 17:56

… nun ja auch nicht so genau; ob das ein kompletter Trottel ist oder der Einzige, der das ganze Autoren-Regie-Schauspiel-Ding wirklich verstanden hat. Mehr als Chloë Sevigny ist ja nun an The Brown Bunny eigentlich nicht dran, selbst als Kunsthochschulabsolvent trägt man bei dem Film das eine oder andere Fragezeichen über dem Kopf. Diesen selbstverliebten Egoscheiss kann man sich meiner Meinung nach mal komplett sparen. Unter Umständen kommt Gallo mit dieser unaufgeregten Inszenierung aber auch einfach 30 Jahre zu spät und wäre in der Nouvelle Vague besser aufgehoben gewesen.

Ein Geniestreich scheint aber stets seine Besetzungspolitik zu sein: In The Brown Bunny wird dem leidenden Protagonisten ordentlich einer geblasen, im ON, bildfüllend und detailreich. Was liegt da näher, als sich schon mal selbst zu besetzen, klar hat man schon mit dem Buch, der Regie, der Kamera, der Produktion und dem Schnitt ordentlich zu tun, aber so ein schöner Blowjob, den lässt man sich nicht entgehen. Ich hätte dann an seiner Stelle wohl auch Chloë Sevigny besetzt, und die fertige Szene gibt Vincents und meiner Einschätzung durchaus Recht. Vom PR-Effekt einmal ganz zu schweigen.

Und das Gallo auch mal gesungen hat, ist ja nun völlig an mir vorbei gezogen. 2001 bringt er das Album When heraus und nutzt natürlich die Gelegenheit für einen Videodreh mit allerlei spärlich bekleideten Models, allen voran no one else but die junge Paris Hilton in her first ever half naked appearance. Sollte ja nicht die einzige bleiben, wie wir heute wissen.

Musikalisch finde ich das jetzt gar nicht so schlecht, ich werde in den nächsten Tagen mal nach dem Album Ausschau halten. Beim Video zu Honey Bunny aber wieder die erwähnten Fragezeichen über dem Kopf, Models auf einer Lazy Susan, da muss man erstmal drauf kommen. Wer sich selbst ein Bild machen möchte klickt

(more…)

28. Februar 2007

Internationale Philosophie

Filed under: Mediales — Freerk @ 10:23

Gerade, via Basic Thinking, diese Perle angereicht bekommen: Das Internationale Philosophie-Turnier. Natürlich von Monty Python. Ein Traum!

(more…)

10. Februar 2007

Filed under: Mediales — Freerk @ 23:18

Die beiden besten Seiten, die man bei völliger innerer Leere ansurfen kann:

10Eastern´s Foundfotos und FlickrSpy von Der Leumund.

15. Januar 2007

Volkes Stimme!

Filed under: Mediales — Freerk @ 10:50

Morgens um halbzehn auf zu stehen ist allein schon deshalb Mist, weil dann auf meinem Radiowecker-Sender WDR 5 die Call-in Sendung Tagesgespräch läuft. Da ist die Bandbreite der morgendlichen Gräusligkeiten unendlich: Vom multiplen da kann ich mich meinem Vorredner nur anschließen bis zum überraschend vorgetragenen selbstverfassten Gedicht ist alles drin.

Morgen stehe ich eine halbe Stunde früher auf.

3. Januar 2007

Zwei Empfehlungen:

Filed under: Mediales — Freerk @ 16:33

Wie flott auch ausgesprochen gute Serienkonzepte unter Erfolgsdruck mürbe werden können, kann man am wirklich grandiosen My Name is Earl erkennen. Nach der wirklich extrem witzigen ersten Staffel wurde schnell klar: Zu einer funktionierenden Comedy gehört weit mehr als ein scheinbar bombensicheres Serienkonzept. Die bisher gesendeten Folgen der zweiten Staffel bleiben farblos und vorhersagbar, nichts ist von den überraschenden Wendungen der ersten Folgen geblieben. Offensichtlich werden nur noch die erfolgreich etablierten Charaktere abgefeiert.

Fast unbeirrt sendet dahingegen HBO eine Staffel Entourage nach der anderen. Das Geheimnis: Keine Konflikte! Was dem engagierten Autor die Haare zu Berge stehen lässt, wird hier zum Erfolgsrezept. Alltägliche Banalitäten bestimmen die Handlung in Entourage – und fesseln einen dennoch vor der Mattscheibe. Naja, die Jungs zumindest.

Hier zu Lande kann man beides freilich nicht schauen. Entweder die Konzepte sind für die deutschen Sender zu kompliziert – oder zu teuer. Man kann sich das Ganze aber bestellen: Bei Amazon oder natürlich im Eselshop ihrer Wahl!

Siehe auch: Entourage und My Name is Earl auf Wikipedia.

8. März 2006

Akkustikoppler, Impulswählverfahren und abreissbare Dosenclips.

Filed under: Annekdotes,Mediales — Freerk @ 12:20

Heute abend, Kabel1, ein ganz wichtiger Film: Wargames mit Matthew Broderick! Ich weiss nicht, wie oft ich den in meiner Kindheit geguckt habe, wir hatten ihn auf Video, und ich hatte wahrscheinlich gerade meinen ersten Atari ST. Damals waren Hacker noch richtig neu, und die Verknüpfung mit dem Thema Weltweiter Thermonuklearer Krieg war ein richtiges Grusel-Szenario! Also, unbedingt angucken und die Low-Fi Relikte der Analogära wiedersehen.

(more…)

7. März 2006

Was ihr kostet

Filed under: Mediales — Freerk @ 09:29

Gerade hab ich erstmals Meta-Spam in meinem Postfach gehabt:

1O Millionen E-Mail Adressen
Bewerben Sie Ihr Produkt / Dienstleistung an 1O.OOO.OOO E-Mail Adressen.
Bestellen Sie 1O.OOO.OOO E-Mail Adressen für nur 99 € (statt vorher 199€*) und Sie werden Umsatz machen.
Wir liefern Ihnen VERSANDKOSTENFREI folgende E-Mail Adressen auf CD ROM:

* 6 Millionen de E-Mail Adressen
* 2 Millionen at E-Mail Adressen
* 2 Million ch E-Mail Adressen

Bestellen Sie hier, mit 6 Wochen Geld-zurück-Garantie bei Nichtgefallen
Mit uns machen Sie Umsatz!
Mit freundlichen Gruessen,
(*bei anderen Anbietern kosten 1O.OOO.OOO Adressen um ein vielfaches mehr!)

Also die at Adressen würd ich mir an eurer Stelle sparen.

27. Februar 2006

Süßer Vogel Jugend

Filed under: Mediales — Freerk @ 23:48

Und dann gibt es doch auch immer wieder Tage, an denen ich sowas fünf Mal hintereinander gucke und wehmütig den Tagen des Studiums nachtrauere.

5. Februar 2006

Ich bin der Beste!

Filed under: Mediales — Freerk @ 09:34

Naja, nicht ich direkt. Eigentlich ist Aram der Beste. Und zwar nicht nur Deswegen.

Frühstücksbrett für Freerk

Siehe auch: Aram Bartholl, datenform.de

17. Januar 2006

Itasca, Illinois

Filed under: Mediales,Musikales — Freerk @ 23:20

Endlich Fishing with John von John Lurie als DVD bestellt. Hatte bisher nur eine schlechte VHS-Kopie. Globalisierung Galore: Ein kleiner Laden in Itasca, IL hatte die DVD like new im Bestand und schickt sie mir nun zu. Wie freundlich!