11. Mai 2009

Gazellensteak gef

Filed under: Kulinares — Freerk @ 15:33

snv32569-custom

9. August 2007

Frühstücke Europas

Filed under: Kulinares — Freerk @ 11:32

SNV32273 SNV30932 DSC01115
Zagreb, Wien, St. Petersburg

14. Mai 2007

Filed under: Kulinares — Freerk @ 09:06

Endlich mal gemacht & auch ziemlich lecker: Gebackene Holunderblüten.
Der Geschmack erinnert mich ans Klettern. Früher, im Baum.
Aber Vorsicht: Nicht so viel Grünes mit essen. Da wird einem schlecht von.

Dazu gerne: Caotina Trinkschokolade aus der Schweiz.

28. April 2007

Grillunfall

Filed under: Kulinares — Freerk @ 14:59

Gerade eben, bei Lidl, das Unfassbare: Fünf Kassen offen. F Ü N F .
Erst warens noch vier. Und ich denke: Wow, vier! Dann plötzlich, klar und deutlich, die Worte: Legen sie bitte auch an Kasse Fünf mit auf! Ist natürlich nur wegen der ganzen Grillgutkunden so voll.
Der Mitbewohner fällt wohl erstmal aus, beim Grillen. Hat beim letzten Mal eine böse Magen-Darm-Irritation entwickelt. Von dem ganzen Discountfleisch! Musste sogar an den Tropf. Hatte die Elektrolyte vergessen.

16. April 2007

C9H8O4

Filed under: Kulinares — Freerk @ 16:11

Hätte nicht gedacht, dass dieser Tag einmal kommen würde. Vor langer Zeit, etwa 1997, bekam ich aus einem amerikanischen Supermakt eine grosse Dose Aspirin mitgebracht. 1000 Stück waren da drin, zwar die kleinen mit 325mg, aber immerhin. Heute habe ich die letzte aufgegessen. War so frisch wie die erste!
Umgerechnet bedeutet das, dass ich pro Woche etwa 2 Aspirin geschluckt habe. Weil sich aus dieser Dose aber auch sämtliche WGs versorgt haben, in denen ich seither gewohnt habe, ist es wahrscheinlich deutlich weniger. Trotzdem: Als ich neulich Blut spenden war, war der Spendearzt doch ein Bisschen überrascht.

Und weil ja das in Europa gespendete Blut hauptsächlich in die USA verkauft wird, fahren die kleinen Aspirinpillen jetzt einfach wieder nach Hause. Gute Reise! Und Kopf Hoch!

20. März 2007

Einen Zutat

Filed under: Kulinares,Mediales — Freerk @ 11:48

Oh man, Leute. Muss denn jetzt eigentlich jeder Fernsehkoch so ein Schmunzeln aufsetzen, wenn er Vorbereitetes aus dem Zylinder holt? So nach dem Motto: Ja, ich weiß, dass ist Ihnen gegenüber jetzt nicht ganz aufrichtig, aber. Das wurde doch früher nicht gemacht? Da waren Fernsehköche noch Köche und keine Komödianten. Ha ha ha, schaun Sie mal, was man im TV so machen kann.

Ach, wo ich gerade dabei bin: Die Hauptzutat in süddeutschen Fernsehküchen ist ja eigentlich der unbestimmte Akkusativ. Dazu geben wir einen Honig und einen Thymian. Zum Schluss noch einen Pfeffer. Ich meine, das klingt natürlich großartig. Wenn man es erstmal verstanden hat. Wahrscheinlich ist das eh wieder so ein Ding wie mit der doppelten Verneinung. Aber beim Fisch, da kommts denä Spaghettifresser kein Parmigiano nicht rein.

26. Februar 2007

Übrigens

Filed under: Kulinares — Freerk @ 00:49

Das beste österreichische Bier ist meiner Meinung nach das tschechische.

5. Februar 2007

Aranygaluska

Filed under: Kulinares — Freerk @ 18:28

Viele Dinge von echtem Wert gibt es nicht mehr, in Zeiten wie diesen. Glücklich kann sich da derjenige schätzen, der noch Gold findet, in den Minen der Beliebigkeit. Und wenn schon kein echtes Gold, dann wenigstens echte ungarische Goldnocken! Wie man die herstellt und gleichzeitig mein Leben retten kann, könnt ihr hier lesen:

(more…)

21. Mai 2005

Eine Geschichte von spanischen Krebsen, 2000

Filed under: Kulinares — Freerk @ 10:09

krebs001.jpg

(more…)

27. Juli 2004

Seit heute

Filed under: Kulinares — Freerk @ 19:37


QuitMeter Counter courtesy of www.quitmeter.com