20. März 2007

Einen Zutat

Filed under: Kulinares,Mediales — Freerk @ 11:48

Oh man, Leute. Muss denn jetzt eigentlich jeder Fernsehkoch so ein Schmunzeln aufsetzen, wenn er Vorbereitetes aus dem Zylinder holt? So nach dem Motto: Ja, ich weiß, dass ist Ihnen gegenüber jetzt nicht ganz aufrichtig, aber. Das wurde doch früher nicht gemacht? Da waren Fernsehköche noch Köche und keine Komödianten. Ha ha ha, schaun Sie mal, was man im TV so machen kann.

Ach, wo ich gerade dabei bin: Die Hauptzutat in süddeutschen Fernsehküchen ist ja eigentlich der unbestimmte Akkusativ. Dazu geben wir einen Honig und einen Thymian. Zum Schluss noch einen Pfeffer. Ich meine, das klingt natürlich großartig. Wenn man es erstmal verstanden hat. Wahrscheinlich ist das eh wieder so ein Ding wie mit der doppelten Verneinung. Aber beim Fisch, da kommts denä Spaghettifresser kein Parmigiano nicht rein.

«   »

8 Kommentare »

  1. Jetzt reiß dich aber mal zam da.

    Comment by B — 20. März 2007 @ 23:21

  2. Sonst gibts a Gnackwatschn.

    Comment by L — 21. März 2007 @ 08:46

  3. a lorbeerbladdel hast vergessn.
    ta m.

    Comment by manje — 23. März 2007 @ 15:53

  4. host vergessn.

    Comment by Freerk — 23. März 2007 @ 19:09

  5. ja und wahrscheinlich auch nicht bladdel
    sondern blaadl…
    m.

    Comment by manje — 26. März 2007 @ 21:28

  6. öhm. ich sag dazu gar nix an dieser Stelle.
    Bloß daß ich auch so eher der Brachial-Kochen-Fraktion angehöre. http://www.diejulia.net/wp/category/diejulia-kocht/ *hüstel*
    Is vielleicht sprachbedingt in meinem Fall. Oder gefühlsdeterminiert, mit viel Paprikasch im Hintern?

    Und überhaupt immer viel engagiert rühren! :-))

    Comment by dieJulia — 27. März 2007 @ 00:43

  7. vierfache Verneinung: bei Kartoffeln niemals nicht keinen Muskat (kurzes u, kurzes a) nicht vergessen.

    Comment by Panje — 18. April 2007 @ 14:18

  8. Dann also – keinen rein?

    Aber mir taugt ein Muskat eh nicht. Auch nicht an Kartoffeln.

    Comment by Freerk — 20. April 2007 @ 13:44

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. | TrackBack URI

Hinterlasse einen Kommentar

XHTML ( You can use these tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> .

CAPTCHA-Bild Audio-Version
Bild erneut laden