4. September 2007

Sehr geehrte Damen und Herren,

Filed under: Annekdotes — Freerk @ 20:17

seit der Euro-Einführung hat sich bei mir etwa 20 Kilogramm Hartgeld angesammelt. Diesen – möglicherweise – nicht unerheblichen Betrag möchte ich auf mein Konto in ihrem Hause einzahlen. Ein aufwändiges Rollen des Kleingelds kommt für mich nicht in Frage, da ich berufstätig bin. Laut ihrer Homepage bietet die Sparkasse Köln-Bonn ihren Kunden die Möglichkeit, spezielle Münzeinzahlgeräte zu nutzen, ein Angebot, von dem ich heute Gebrauch machen wollte. Laut Homepage gibt es diese Geräte in den Sparkassen Selbstbedienungs-Centren Köln Arcaden und Flughafen Köln/Bonn.
Mit einigem Erstaunen musste ich allerdings feststellen, dass es mir weder in den Köln-Arcaden noch am 15 Kilometer entfernten Flughafen Köln-Bonn möglich war, mein ungerolltes Hartgeld auf mein Konto der Sparkasse einzuzahlen. Entgegen der Information auf ihrer Homepage sehen die Geräte offenbar nur die Einzahlung von Geldscheinen vor. Ein zusätzlicher Automat am Flughafen gab mir, nach Auslesung meiner Sparkassen-Karte die Information, für mich bestünde die Möglichkeit der Hartgeld-Einzahlung an diesem Gerät nicht. Unverrichteter Dinge trat ich mit meinen 20 Kilogramm Kleingeld den 20 Kilometer weiten Heimweg nach Bickendorf an. Immerhin: Ein Gramm pro Meter!

Es stellen sich mir nun zwei Fragen. Vielleicht können Sie mir ja helfen?
Erstens: Gibt es für mich, wie vor der Euro-Umstellung, die Möglichkeit, mein ungerolltes Kleingeld von einem Automaten kostenlos zählen zu lassen? Ich weiß, dass die Sparkassen einen kostenpflichtigen Safebag “Service” anbieten.
Zweitens: Ist die Information auf ihrer Homepage veraltet oder nur missverständlich formuliert? Für den ersten Fall bitte ich Sie, in ihrem eigenen Interesse, um Korrektur, in der Hoffnung, ein veralteter Stand der Internet-Plattform möge keinerlei Sicherheitsrisiken für mein Internet-Banking birgen.
Für den zweiten Fall biete ich Ihnen hiermit gerne meine, in diesem Fall allerdings kostenpflichtigen Dienste als Texter an. Gerne stünde ich Ihnen in dieser Angelegenheit zur Seite. 

In der Hoffnung, bald 20 Kilo abzunehmen, verbleibe ich,
mit freundlichen Grüßen,

25 Kommentare »

  1. wärste bei der commerzbank, könntest du ganz bequem dein klimpergeld in die auffangschüssel des einzahlungsautomaten am hohenzollernring rieseln lassen und der würde dir das kostenfrei zählen und deinem konto gutschreiben. biste ja aber nicht.

    Comment by gesa — 5. September 2007 @ 18:37

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. | TrackBack URI

Hinterlasse einen Kommentar

XHTML ( You can use these tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> .

CAPTCHA-Bild Audio-Version
Bild erneut laden